Lanterna/Kroatien

Für die, die vor allem am Tauchen in Lanterna interessiert sind, hier gleich die Links zu meinen Bildberichten:

 

 

Lanerna 2000

Lanterna 2001

Lanterna 2003

 

 

Alle anderen lesen hier weiter.

Porec bei Nacht

Blick von Lanterna nach Novigrad

 

 

Anreise

Von Österreich ist wohl für die meisten (entweder über Salzburg-Villach oder über Wien-Graz kommend) folgende Strecke am schnellsten:

 

(Graz - Marburg (Maribor) bzw Salzburg -Villach) - Laichbach (Lubljana) - Postojna - Koper (Kapodistria) - Buje - Novigrad - Lanterna.

 

Die Anreise über Udine - Triest ist nicht empfehlenswert, da es erstens ein Umweg ist und man sich zweitens wegen der schlechten Beschilderung sehr leicht verfährt.

Das zwischen Marburg und Laibach liegende Stück Bundesstraße wird von Jahr zu Jahr kürzer, die Autobahn dürfte wohl bald endgültig fertig sein (Stand 2001: ca 20-30 km Bundesstraße; 2003 nur mehr 8 km). Von Koper ist es zwar nicht mehr weit, aber die engen, hügeligen und kurvenreichen Strassen halten doch etwas auf. Aber ab hier ist man aufgrund der Nähe zum Meer sowieso schon in Urlaubsstimmung.

 

 

Ganz besonders schön sind die Sonnenuntergänge in Istrien: Stets versinkt die Sonne im Meer.

 

 

Sport und Unterhaltung

Die Sport- und Freizeitmöglichkeiten hier sind fast unbegrenzt. Es gibt Tennisplätze, Tischtennis, Wasserski, Jetski-Verleih, Fussball-Hartplätze, Swimmingpools, Trampolins, Tauchen, Diskos, Live-Musik,  und...und...und...

 

Promenade im kleinen Fischerhafen von Novigad

Allgemeines

Lanterna ist eine Halbinsel zwischen Novigrad und Porec auf der kroatischen Halbinsel Istrien. Urlauber haben dort sowohl die Möglichkeit, Apartments  zu mieten, als auch auf einem der Campingplätze mit Zelt oder Wohnwagen zu campen.

Die Kirche von Novigrad

 

 

 

Geld/Autobahnmaut

Obwohl Slowenien und Kroatien noch nicht bei der EU sind (Stand 2003), kann man überall schon mit Euro bezahlen, sogar bei den Autobahn-Mautstellen in Slowenien bekommt man meistens sogar das Wechselgeld in Euro retour. Auch im Restaurant erhält man auf Wunsch eine Rechnung in Euro. Es genügt in jedem Fall, erst im Urlaubsort bei der Bank zu wechseln. Auch die Bankomatkarten funktionieren problemlos.

 

Den ganzen Sommer über blüht hier der Oleander.

 

Essen

Das Essen in Kroatien hat sich in den vergangenen Jahren der hohen Qualität anderer Mittelmeerländer angepasst und lässt keine Wünsche mehr offen. In den meisten Restaurants bekommt man neben typischer Mittelmeerkost (Kalamari, Miesmuscheln, große Auswahl an Fisch,...) auch italienische Gerichte (Lasagne, Pizza) sowie heimische Kost wie Wiener Schnitzel und Ähnliches.

 

Ausflüge

Neben den nahe gelegenen Orten Novigrad und Porec bestehen Ausflugmöglichkeiten mit dem Auto oder per Schiff ins etwa 25 km entfernte Rovinj oder in den bekannten Lim Fjord.

 

 

Noch Fagen?